Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(25.02.2024) Vom Weltschwimmverband "World Aquatics" wurden die beiden deutschen Freiwasser-Asse Florian Wellbrock und Leonie Beck bereits als Open Water Schwimmer des Jahres 2023 geehrt. Nun könnte ihnen diese Ehre auch auf europäischer Ebene zuteil werden.

Wie der kontinentale Schwimmverband "European Aquatics" am Wochenende bekannt gab, wurden beide für die Auszeichnungen als Europas Open Water Stars des Jahres 2023 nominiert. Bei den Damen bekommt Beck sogar Konkurrenz von einer weiteren deutschen Schwimmerin, denn auch Lea Boy zählt zu den Nominierten.

Die Entscheidung über die Awards fällt in zwei Teilen. Zum einen können Schwimmfans über ihre Favoriten abstimmen. Dieses Ergebnis fließt zu 30 Prozent in die Entscheidung ein. Mit 70 Prozent sind die Votings der nationalen Mitgliedsverbände sowie des Technischen Komitees des europäischen Verbands gewichtet.

Bei den Beckenschwimmern wurden keine Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft für die Awards nominiert. Hier dürften Stars wie Sarah Sjöström, Ruta Meilutyte, Daniel Wiffen oder auch Leon Marchand auf die Auszeichnung hoffen.

Links zum Thema:

Die Nominierten als Europas Open Water Schwimmer des Jahres 2023:

Damen Herren
Leonie Beck (GER) Gregorio Paltrinieri (ITA)
Sharon van Rouwendaal (NED) Kristof Rasovszky (HUN)
Ginevra Tadeucci (ITA) Florian Wellbrock (GER)
Bettina Fabian (HUN) Marcello Guidi (ITA)
Lea Boy (GER) Domenico Acerenza (ITA)

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.