Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(16.02.2024) Als frisch gebackene Weltmeisterin über die 100m Schmetterling ging Angelina Köhler heute bei der Schwimm-WM in Doha über die halbe Distanz in den Vorläufen an den Start. Bei den langen Strecken absolvierte die zweifache Bronzemedaillen-Gewinnerin Isabel Gose am Vormittag die 800m Freistil. Beide überzeugten: Köhler werden wir heute Nachmittag im Halbfinale wiedersehen, während Gose am Samstagnachmittag im Finale auf der Mittelbahn starten wird.

Über die 800m Freistil schwamm Isabel Gose als Vorlaufschnellste in das morgige Finale. In 8:26,49 Minuten sicherte sich die Magdeburgerin die mittlere Startbahn vor der Italienerin Simona Quadarella und der Neuseeländerin Erika Fairweather, welche bereits beide bei diesen Weltmeisterschaften Gold gewannen. Somit ist das Finale hochkarätig besetzt und es bleibt abzuwarten, wie sich die Medaillenplätze morgen verteilen werden. Eine Besonderheit des zu schwimmenden Finals wird sein, dass dieses nicht mit einem üblichen Teilnehmerfeld von acht Schwimmerinnen besetzt sein wird. Die Australierin Maddy Gough und die Japanerin Ichika Kajimoto belegen beide in 8:35,25 Minuten den achten Platz. Demnach gehen neun Schwimmerinnen im Finale an den Start.

Im letzten und schnellsten Vorlauf der 50m Schmetterling schwamm Angelina Köhler am Vormittag eine Zeit von 25,92 Sekunden. Somit qualifiziert sie sich als Sechste des Feldes souverän für das am Nachmittag zu schwimmende Halbfinale. Ob sie hier ihre Bestzeit von 25,75 Sekunden unterbieten kann, bleibt abzuwarten, denn zu dieser fehlten ihr am Vormittag lediglich 17 Hundertstelsekunden. Köhlers Motivation für das Semifinale ist sicherlich groß, denn sie bestreitet dieses zusammen mit der Schwedin Sarah Sjöström. Die erfahrene Schwedin war in 24,88 Sekunden die Vorlaufschnellste und das mit einem mächtigen Abstand von über einer halben Sekunde zur nächsten Schwimmerin Melanie Henique aus Frankreich (25,44).

Die weiteren Vorlaufbestzeiten am Freitag kamen von Simon Bucher (100m Schmetterling - 51,42), Claire Curzan (200m Rücken - 2:10,50), Cameron McEvoy (50m Freistil - 21,13) sowie Chinas Herren über die 4x200m Freistil (7:06,93). 

Links zur Schwimm-WM 2024:

Bild: Christian Gold / Archiv

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.