Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(24.01.2024) Zum Auftakt des Olympiajahres hat der australische Sprintspezialist Matt Temple auf sich aufmerksam gemacht. Bei den offenen Meisterschaften des Bundesstaates South Australia lieferte er am Wochenende über die 100m Schmetterling eine starke Zeit von 50,60 Sekunden ab.

Damit kam er bis auf 3,5 Zehntel an den von ihm selbst gehaltenen nationalen Rekord heran und war auch schneller als seine Leistung von 50,81 Sekunden, mit der er bei der Schwimm-WM 2023 auf Platz vier knapp am Podium vorbeischrammte. 

Zuvor war Temple unter anderem über die 100m Freistil im Einsatz und wurde hier in 48,99 Sekunden Zweiter hinter seinem Nationalteamkollegen Kyle Chalmers (48,82). Auf Platz drei überzeugte der in Australien trainierende deutsche Nationalschwimmer Josha Salchow in 49,32 Sekunden. Er hatte hinter Temple zudem über die 100m Schmetterling in 54,71 Sekunden Silber geholt. 

Schnelle Zeiten kamen auch von Cate und Bronte Campbell. Über die 100m Freistil hatte Bronte in 53,30 Sekunden die Hand knapp vor ihrer älteren Schwester Cate (53,41) an der Wand.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.