Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(18.12.2023) Zum Jahresabschluss haben Isabel Gose und Florian Wellbrock im heimischen Magdeburger Wettkampfbecken mit überzeugenden Leistungen Lust aufs Olympiajahr gemacht. Dabei blieben sie am Wochenende beide unter den Zeiten, die im kommenden Jahr zur Qualifikation für Paris gefordert sein werden.

Besonders stark präsentierte sich Isabel Gose, die über die 400m Freistil in 4:05,49 Minuten bis auf zweieinhalb Sekunden an ihren Deutschen Rekord herankam. Zudem war sie über die 1500m Freistil in 16:04,43 Minuten nicht weit entfernt von der 16-Minuten-Marke. Beide Zeiten waren klar unter den Olympianormen, ebenso wie ihre Leistung über die 800m Freistil (8:22,00).

Auch Florian Wellbrock überzeugte. Seine Paradestrecke 1500m Freistil beendete er nach 14:51,77 Minuten - auch diese Zeit ist klar schneller als die Olympianorm. Die Gelegenheit, sich die Startplätze für Paris zu sichern, haben Gose und Wellbrock erstmals im Februar bei den Weltmeisterschaften in Doha (Katar).

Mit dabei sein wird bei der WM auch Lukas Märtens. Der Europameister hatte in dieser Saison bisher mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, beim Heimwettkampf am Wochenende war er daher nur über kurze Nebenstrecken im Einsatz. Dabei ließ er es sich aber nicht nehmen einige Bestzeiten abzuliefern. So schwamm er über die 100m Rücken in 54,84 Sekunden erstmals unter 55 Sekunden und auch seine Zeiten über die 100m Freistil (49,48) und 50m Rücken (25,15) waren neue persönliche Hausrekorde.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.