Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

NEWS zur Freiwasser-JEM 2023 powered by Speedo

(29.09.2023) Gleich zum Auftakt der Junioren-Europameisterschaften im Freiwasserschwimmen auf der griechischen Insel Korfu gab es dreimal Edelmetall für das deutsche Team. Über die 5km setze sich Leo Leverkus im Rennen um die Podestplätze durch und schlug nach 57:57,6 Minuten als Dritter an.

Den vierten Platz sicherte sich Ivan Korolev in 58:07,3 Minuten. Luis Leopold Lengfellner sorgte mit seinem neunten Platz für eine weitere Top Ten Platzierung für das deutsche Team. Der erste Platz ging in 57:28,8 Minuten an den Ungarn Mate Karpati vor dem Italiener Michelle Pezzoli (57:56,7).

Arne Schubert und Hannah Gätjen bescherten der Mannschaft des DSV zwei weitere Bronzemedaillen. Über die 7,5km schlug Arne Schubert in 1:24:49,9 Stunden nur knapp hinter dem Zweitplatzierten Ungarn Hunor Kovac Seres (1:24:49,8) an. Bartosz Kapala aus Polen sicherte sich den ersten Platz. Mit David Kuhn (1:25:33,2) und Diego Alfons Heinze (1:25:52,5) landeten zwei weitere Deutsche mit dem achten und neunten Platz unter den ersten zehn Schwimmern.

Beim 7,5km-Rennen der Frauen gelang Hannah Gätjen ebenfalls der Sprung auf das Podest. Auch sie erschwamm sich in der Zeit von 1:32:13,2 Stunden den dritten Platz. Der Sieg ging an Ungarn, vertreten durch Glenda Abonyi-Toth (1:31:35,2) vor der Spanierin Clara Martinez De Salinas Pena (1:31:49,8). Komplettiert wurde das Feld durch Julia Ackermann (1:33:41,3) und Julia Barth (1:34:18,1) auf Rang sieben und elf.

Bei den 5km der Damen platzierten sich Laura Mar Blumenthal Haz und Annika Dewdney auf Rang neun und zehn. Die dritte Schwimmerin des DSV, Mira Helget, schlug auf Platz 13 an. Die Siegerin in diesem Rennen wurde die Britin Amelie Blocksidge (1:00:20,0), die sich über das gesamte Rennen einen deutlichen Vorsprung von 1:16,1 Minuten erschwamm. Der zweite Platz ging an Ungarin Napsugar Nagy (1:01:36,1) vor der Spanierin Alba Villoria Rubio (1:01:52,1).

Am Samstag stehen die Rennen über die Olympische 10km-Distanz an, bevor der Wettkampf am Sonntag mit den Staffelwettbewerben komplettiert wird.

Die Links zur Junioren-EM 2023 im Freiwasserschwimmen:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.