Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(16.10.2012) Bei der Reise des Weltcup-Zirkus rund um den Globus geht es für die internationalen Stars nicht nur um den Gesamtsieg und das Sammeln von Weltcup-Punkten. Auch saftige Preisgelder winken für jeden Podestplatz. Die fleißigste Prämiensammlerin der diesjährigen Tour ist derzeit die Ungarin Katinka Hosszu, die bei den bisherigen drei Weltcup-Meetings bereits 33.000 US-Dollar erschwimmen konnte.

Außerdem liegt sie derzeit an der Spitze der Weltcup-Gesamtwertung. Sollte sie diese Position bis zum Ende halten können, gibt es dafür 100.000 US-Dollar. Bei den Herren ist der Japaner Daiya Seto derzeit der erfolgreichste Prämiensammler. Er hat 14.500 US-Dollar auf dem Konto.

Dank der beiden Siege in Stockholm klingelte auch bei Britta Steffen die Kasse. Sie liegt mit 9.000 US-Dollar an achter Stelle des Preisgeld-Rankings.

Die aktuellen Vielverdiener der Weltcup-Serie:
1. Katinka Hosszu (HUN) - 33.000$
2. Daiya Seto (JAP) - 14.500$
3. Zsuzsanna Jakabosz (HUN) - 14.000$
4. Therese Alshammar (SWE) - 13.000$
5. Robert Hurley (AUS) - 12.000$
6. Darian Townsend (RSA) - 9.500$
7. Kenneth To (AUS) - 9.250$
8. Britta Steffen (GER) - 9.000$

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.