(03.03.2014) Bei den Meisterschaften des australischen Bundesstaats New South Wales konnten die Stars in Downunder am Wochenende Weltjahresbestzeiten am Fließband abliefern. Stark präsentierte sich so unter anderem Emma McKeon, die über die 200m Freistil in 1:56,23 Minuten an die Spitze der Weltrangliste schwamm.

(01.03.2014) Auch Dänemarks Spitzensprinterin Jeanette Ottesen Gray meldet sich mit Top-Leistungen zu Wort. Bei den Ostdänischen Meisterschaften in Ballerup stellte die amtierende Weltmeisterin in 25,62 Sekunden eine neue Weltjahresbestzeit über die 50m Schmetterling auf.

(01.03.2014) Südkoreas Superstar Park Taehwan scheint die Wettkampfpause, die er sich im vergangenen Jahr gegönnt hatte, genutzt zu haben, um neue Energie zu tanken. Bei den Meisterschaften des australischen Bundesstaates New South Wales konnte er gestern über die 400m Freistil mit einer Zeit von 3:43,96 Minuten für ein Ausrufezeichen sorgen.

(28.02.2014) Die ehrenen Hallen, in denen 2012 die Schwimmstars um Olympiagold schwammen, öffnen ihre Pforten für die Allgemeinheit. Seit dieser Woche können Badegäste in London das Schwimmbecken der Olympischen Spiele 2012 nutzen.

(27.02.2013) Laut der staatseigenen Sport-Nachrichtenagentur R-Sports will sich Russland um die Kurzbahn-Weltmeisterschaften 2020 bewerben. Austragungsort soll Sotschi werden, wo erst vor wenigen Tagen die Olympischen Winterspiele zu Ende gegangen sind.

(27.02.2014) US-Schwimmstar Missy Franklin darf erneut auf eine der begehrten Laureus World Sports Auszeichnungen hoffen. Die 18-Jährige steht neben fünf weitere Spitzensportlerinnen auf der am Mittwoch veröffentlichten Liste der Nominierten.