Medisports Network

(03.05.2011) Die deutschen Top-Schwimmer müssen auf dem Weg zur Weltmeisterschaft mit hohen Qualifikationshürden rechnen. Gestern war Stichtag: Der DSV zieht zur Bestimmung der Normzeiten die bereinigten Weltranglisten der zurückliegenden zwölf Monate heran. Platz elf wird für die olympischen Distanzen, Platz sechs für die nicht-olympischen Strecken die Grenze sein. Grund genug einen Blick in die Weltranglisten zu werfen und abzuschätzen, welche Normzeiten auf Deutschlands Top-Schwimmer zukommen werden.

 

Dabei wird schnell deutlich: Die Zeiten haben es in sich. Über sieben bis acht Strecken werden die Normen wohl unter den aktuellen Deutschen Rekorden liegen. Bei den Herren könnte dies über die 50 und 200m Schmetterling sowie 400m Lagen der Fall sein, bei den Damen über die 50 und 200m Brust, die 50 und 100m Schmetterling sowie die 200m Lagen.

Auch im internationalen Vergleich liegen die deutschen Normen weit vor den Qualifikationszeiten, denen sich beispielsweise die Athleten aus Frankreich oder Russland stellen mussten. Zum Teil liegen auf 100m mehr als eine Sekunde zwischen den deutschen und den internationalen WM-Hürden.

Auf Basis der aktuellen Weltrangliste und der Bestenliste des vergangenen Jahres des Branchenportals swimnews.com wurden die jeweils elft- (bzw. sechst-) besten Leistungen des Zeitraums vom 03.05.2010 bis 02.05.2011 ermittelt. Dieser wurde von den Verantwortlichen des DSV vorgegeben. Gleiches wurde bei den von der FINA aufgestellten Weltranglisten durchgeführt. In diesen Bereichen dürften auch die DSV-Normen liegen. Die unten aufgelisteten Zeiten sind also NICHT die offiziellen Qualifikationsnormen. Es kann auf der ein oder anderen Strecke durchaus noch zu Abweichungen kommen.

Nach Veröffentlichung der offiziellen Normen werden wir die internationale Konkurrenz im virtuellen Duell dagegen antreten lassen und schauen, wer es von den Top-Schwimmern aus Frankreich, Russland, Australien, etc. unter den DSV-Bedingungen zur WM schaffen würde.

Hier Platz 11 (bzw. 6) der Weltranglisten zum Stichtag 02.05.2011 im Vergleich mit den französischen und russischen WM-Normen:

  Platz 11 (6)   Russland  Frankreich Platz 11 (6)
  swimnews     FINA
Herren:        
50m Fr 00:21,99 00:22,14 00:22,04 00:22,02
100m Fr 00:48,59 00:48,82 00:48,80 00:48,59
200m Fr 01:47,01 01:47,82 01:47,43 01:47,04
400m Fr 03:47,31 03:48,93 03:48,46 03:46,91
800m Fr 07:51,62 07:58,73 07:54,43 07:51,62
1500m Fr 15:01,72 15:11,52 15:08,54 15:03,70
         
50m R 00:24,90 00:25,30 00:25,16 00:24,90
100m R 00:53,96 00:54,40 00:54,23 00:54,08
200m R 01:57,39 01:58,48 01:57,85 01:57,45
         
50m Br 00:27,47 00:27,69 00:27,55 00:27,47
100m Br 01:00,41 01:00,79 01:00,47 01:00,41
200m Br 02:11,35 02:11,74 02:11,46 02:11,35
         
50m S 00:23,33 00:23,77 00:23,66 00:23,33
100m S 00:52,25 00:52,36 00:52,25 00:52,24
200m S 01:56,13 01:56,86 01:56,23 01:55,96
         
200m Lg 01:59,06 02:00,17 01:59,67 01:59,42
400m Lg 04:13,38 04:16,47 04:15,47 04:13,38
         
         
Damen:        
50m Fr 00:24,91 00:25,35 00:24,96 00:24,87
100m Fr 00:54,09 00:54,57 00:54,44 00:54,08
200m Fr 01:57,08 01:58,33 01:57,87 01:56,98
400m Fr 04:07,09 04:09,35 04:07,81 04:07,09
800m Fr 08:25,67 08:35,39 08:27,07 08:26,20
1500m Fr 16:05,08 16:30,21 16:21,57 16:06,57
         
50m R 00:27,99 00:28,40 00:28,36 00:27,99
100m R 01:00,11 01:00,82 01:00,54 00:59,91
200m R 02:08,89 02:10,93 02:09,17 02:08,89
         
50m Br 00:30,63 00:31,60 00:31,30 00:30,98
100m Br 01:07,42 01:08,51 01:07,85 01:07,74
200m Br 02:24,42 02:26,89 02:24,57 02:24,43
         
50m S 00:25,74 00:26,45 00:26,37 00:25,99
100m S 00:57,94 00:58,76 00:58,47 00:57,80
200m S 02:07,06 02:09,37 02:08,20 02:07,06
         
200m Lg 02:11,24 02:13,36 02:11,32 02:11,23
400m Lg 04:38,28 04:41,75 04:39,76 04:38,13