Medisports Network

(17.11.2019) Auch am zweiten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Remscheid haben die paralympischen Spitzenschwimmer ihre Rekordshow fortgesetzt. Insgesamt sieben neue Weltrekorde stellten sie auf.

Allein drei davon gingen auf das Konto von Verena Schott (S6). Über die 200m Rücken setzte sie in 2:55,91 Minuten einen neuen Weltrekord. Im Anschluss legte sie über die 50m Rücken (40,26) und 100m Lagen (1:27,01) noch einmal nach.

Ebenfalls drei Weltrekorde lieferte Elena Krawzow (S12) ab. Die Weltmeisterin brachte über die 100m Brust (1:12,60), 100m Lagen (1:08,83) und die 50m Schmetterling neue Bestmarken ins Becken. Im Schmetterlingsprint trug sich zudem Gina Böttcher (S4) in 51,80 Sekunden in die Weltrekordlisten ein.

Insgesamt konnten die Athleten in Remscheid damit bisher zehn Weltrekorde aufstellen. 

Die Events könnt ihr unter diesen Links mitverfolgen:

Bild: Volker Schroer