Medisports Network

(12.11.2019) Im vergangenen Jahr sorgte die erste Ausgabe der "European Championships" für Begeisterung bei den Athleten und beim Publikum. Sechs verschiedene Sportarten trugen gleichzeitig in Glasgow ihre Europameisterschaften aus, hinzu kam die parallel in Berlin stattfindende EM der Leichtathletik. Auch die Schwimmer gingen damals in Schottland auf Medaillenjagd.

Wie am Dienstag bekannt wurde, soll es 2022 in München eine Neuauflage des Formats geben. Doch die Schwimmer werden voraussichtlich diesmal nicht mit dabei sein.

Denn bisher gaben die Veranstalter nur bekannt, dass in der bayrischen Landeshauptstadt vom 11. bis 21. August die Sportler im Radsport, Golf, Turnen, Rudern und Triathlon sowie in der Leichtathletik um die EM-Titel kämpfen werden. 

Medienberichten zufolge solle zwar noch eine siebte Sportart hinzu kommen. Es ist aber nicht allzu wahrscheinlich, dass es sich dabei um die Events der Schwimmer handeln wird. Schon bei der Bewerbung Münchens um die Austragung der European Championships hatten die Schwimm-Wettbewerbe keine Rolle gespielt. Damals im März berichtete die Süddeutsche Zeitung der Grund dafür seien zu hohe finanzielle Forderungen, die der europäische Schwimmverband LEN als Voraussetzung für seine Beteiligung an dem Event aufgerufen habe.

Die LEN selbst hat ihrerseits bisher keinen Austragungsort und kein Datum für die Schwimm-Europameisterschaften 2022 bekanntgegeben. Ein wenig hoffen dürfen die deutschen Schwimmfans also noch.

Links zum Thema: