Medisports Network

(11.11.2019) Marco Koch hat am vergangenen Wochenende mal wieder einen Ausflug in internationale Gewässer gewagt und sich dabei in überzeugender Form präsentiert. Bei der Trofeo Nico Sapio im italienischen Genua holte er den Sieg über seine Paradestrecke 200m Brust.

Dabei stellte Koch in 2:05,01 Minuten sogar einen neuen Veranstaltungsrekord auf. Auch über die 100m-Strecke war der Darmstädter im Einsatz und schwamm hier in 58,40 Sekunden auf den dritten Platz.

Das Meeting war für die italienischen Schwimmer eine Gelegenheit, um sich für die Kurzbahn-Europameisterschaften im Dezember zu qualifizieren. Diese Chance nutzten unter anderem die beiden Brustschwimmerinnen Martina Carraro (100m: 1:05,02) und Benedetta Pilato (1:05,40) oder auch Schmetterlingschwimmer Alberto Razzetti (200m: 1:52,91).

Links zum Thema: