Medisports Network

(10.11.2019) Zum Abschluss des Pro Swim Meetings in Greensboro konnte sich Katie Ledecky einen weiteren Sieg schnappen. Über die 800m Freistil war sie in 8:14,95 Minuten einmal mehr in anderen Dimensionen unterwegs und hielt den Rest des Feldes mehr als 15 Sekunden hinter sich.

Nicht nur das: Ledecky kam mit dieser Leistung bis auf weniger als anderthalb Sekunden an die Zeit heran, mit der sie bei der WM im Sommer den Titel geholt hätte. Auch ihre Zeit aus Greensboro hätte Ledecky bei den Weltmeisterschaften zu Gold gereicht. In den zurückliegenden Tagen hatte sie bereits mit einer 1:55er Zeit auf den 200m Freistil und einer 4:01 auf der doppelten Distanz geglänzt.

Einen weiteren Podestplatz gab es auch für Ryan Lochte. Über die 200m Lagen musste er sich in 2:00,65 Minuten nur dem 17 Jahre jüngeren Carson Forster (1:58,93) geschlagen geben. Mit von der Partie war in diesem Rennen auch der deutsche Nationalschwimmer Jacob Heidtmann, der in 2:06,37 Minuten als Achter anschlug.

Links zum Thema: