Medisports Network

(30.10.2019) Mit ihrer Weltjahresbestzeit über die 1500m Freistil sorgte Leonie Beck am Wochenende bei den Smit Sport Opera Swim Classics in Wuppertal für eines der sportlichen Highlights. Doch die Würzburgerin durfte nur weniger als 48 Stunden lang an der Spitze des globalen Rankings stehen.

Denn schon am Sonntag legte in Italien die 20-jährige Weltmeisterin Simona Quadarella nach. In 15:35,82 Minuten pulverisierte sie nicht nur den italienischen Kurzbahn-Rekord um satte neun Sekunden.

Quadarella war damit auch mehr als vier Sekunden schneller als Leonie Beck, die am Freitag in Wuppertal nach 15:40,05 Minuten angeschlagen hatte. Wir dürfen gespannt sein, ob die beiden Ausdauerspezialistinnen in diesem Jahr noch im direkten Duell aufeinander treffen. Bei den Kurzbahn-Europameisterschaften im Dezember in Glasgow gäbe es dafür eine gute Gelegenheit.