Medisports Network

(25.10.2019) Die Kurzbahn-Saison nimmt weiter an Fahrt auf - in der kommenden Woche steht dabei zum Beispiel vom 1. bis 3. November in Wiesbaden die dritte Auflage des Meeuw Cup auf dem Programm. Für das Meeting kündigt sich ein breites internationales Teilnehmerfeld an.

Unter anderem wird auch ein Team des Katinka-Hosszu-Clubs "Iron Swim" bei dem Wettkampf an den Start gehen. Die Nachwuchsschwimmer aus Budapest trainieren in Duna Arena, in der 2017 die Schwimm-Weltmeisterschaften stattfanden und die mittlerweile das Wohnzimmer ihrer großen Star-Vereinskollegin ist.

Die "Iron Lady" Hosszu gibt dem Team nicht nur ihren Namen, sondern ist eng in die Abläufe ihres Clubs involviert. Immer wieder schaut sie bei Trainingseinheiten der Youngsters vorbei und gibt wertvolle Tipps. Sie wolle mit dem Team dazu beitragen, den Nachwuchsschwimmsport in Ungarn auf eine noch professionellere Ebene zu heben, hatte sie uns dazu bereits im Sommer am Rande der Schwimm-WM 2019 erzählt.

Damit nicht genug: Auch Schwimmer aus dem russischen St. Petersburg sowie Bulgarien haben sich für den Wettkampf angekündigt. Wer selbst mit dabei sein will, sollte sich beeilen. Am kommenden Montag, dem 28. Oktober, ist Meldeschluss für den 3. Meeuw Cup. Das Meeting ist eine der letzten Möglichkeiten, sich für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2019 zu qualifizieren.

Links zum Thema: