Medisports Network

(18.10.2019) Die Smit Sport Opera Swim Classics bitten vom 25. bis 27. Oktober zur zweiten Vorstellung in die ehrwürdige Wuppertaler Schwimmoper und sowohl Teilnehmer als auch Zuschauer können sich auf ein stark besetztes Starterfeld freuen. Mit dabei sind mehrere WM-Medaillengewinner sowie Olympiateilnehmer.

Angeführt wird die Riege der Top-Athleten wie angekündigt vom US-Amerikanischen Superstar Anthony Ervin. Der dreifache Olympiasieger wird in Wuppertal über die 50m und 100m Freistil ins Becken gehen und tritt zudem in der 25m-Challenge an. Ervin holte 2000 und 2016 die olympische Goldmedaille über die 50m Freistil und feierte zudem vier WM-Siege.

Der Stargast aus den USA ist dabei nicht der einzige Weltmeister, der in der kommenden Woche in Wuppertal zu sehen sein wird. Mit dabei ist auch die Würzburgerin Lea Boy, die bei der WM 2019 in Korea Gold mit der deutschen Freiwasserstaffel holte. Auch ihre mit WM-Bronze dekorierte Teamkollegin Leonie Beck startet bei den Smit Sport Opera Swim Classics. 

Die Hausherren schicken mit Christian vom Lehn einen weiteren WM-Medaillengewinner ins Rennen. Er holte 2011 Bronze über die 200m Brust. Gleiches gelang der für die SG Neukölln in Wuppertal startenden Münchnerin Alexandra Wenk mit der gemischten Lagenstaffel bei den Weltmeisterschaften 2015. 

Damit noch nicht genug: Aus dem deutschen Team der diesjährigen Schwimm-Weltmeisterschaften wird auch die Darmstädterin Anna Elendt bei dem Kurzbahn-Meeting in der Schwimmoper starten. Sie bekommt es mit starker internationaler Konkurrenz zu tun: Mit von der Partie sind nämlich auch die Niederländerin Rosey Metz sowie Amy Micallef aus Malta, die beide bereits bei den Weltmeisterschaften im Sommer zu den Konkurrentinnen von Elendt zählten.

Aus Wiesbaden sind zudem die mehrfache Europameisterin Jenny Mensing sowie der Universiade-Finalist Felix Ziemann gemeldet. Ganz weit oben sollte man zudem die Kölnerin Jessica Felsner auf dem Zettel stehen haben. Sie holte nicht nur bei der Universiade 2019 für das deutsche Team die Silbermedaille über die 50m Freistil sondern reist auch als Titelverteidigerin in der SPEEDO 25m-Challenge an. 

Neben den Top-Athleten wollen auch die jungen Talente unter den insgesamt mehr als 700 Teilnehmern der Smit Sport Opera Swim Classics die Schwimmoper rocken. Insgesamt gibt es 7.500 Euro an Prämien sowie für die Schwimmer der Jugendfinals attraktive Sachpreise zu holen. Für das breite Angebot an Preisgeldern und Prämien sorgen der Schwimm-Artikelspezialist SMIT SPORT als Namenspartner sowie die Premium Partner SPEEDO und ARENA. Als Wettkampfpartner sind zudem Funkita/Funky Trunks und die Bayer mit an Bord. Geschwommen wird bei den Opera Swim Classics das klassische Wettkampfprogramm von 50 bis 1500m. Dabei werden die 50 bis 200m-Events im Vorlauf-Final-Format ausgetragen.

Weitere Informationen zum Wettkampf gibt es hier:
www.opera-swim.de 

.

swimsportnews und swimsportMagazine begleiten die Smit Sport Opera Swim Classics als offizieller Medienpartner. Wir werden euch über die neusten Entwicklungen rund um das neue Event auf dem Laufenden halten.