Medisports Network

(30.09.2019) Im Sommer musste er sich die Weltmeisterschaften von daheim aus anschauen, im Winter aber könnte Ramon Klenz wieder zum deutschen Nationalteam gehören. Am Wochenende empfahl sich der 21-Jährige für die Kurzbahn-Europameisterschaften im Dezember.

Beim International Swim Cup der SG Schöneberg knackte Klenz im heimischen Berliner Becken die EM-Normzeit über die 200m Schmetterling. In 1:54,49 Minuten blieb er 2,1 Zehntel unter der geforderten Zeit.

Damit stellte Klenz auch einen neuen Meetingrekord auf. Insgesamt setzte allein er am Wochenende neun dieser Bestmarken. Auch über die 100m Lagen (54,70), 100m Freistil (49,44), 100m Schmetterling (52,49), 200m Lagen (1:58,88), 50m Rücken (24,85) und 200m Rücken (1:56,85) sowie die 50m Freistil (22,52) trug er sich in die Rekordlisten ein. Zudem teilte er sich über die 100m Rücken in 53,49 Sekunden einen neuen Meetingrekord mit seinem zeitgleichen Trainingskollegen Ole Braunschweig.

Auch die weiteren Top-Schwimmer ließen die Bestmarken purzeln. Mehr als zwei Dutzend Mal hieß es "ISCR" - ISC-Rekord. Klenz' im Vorlauf aufgestellte Bestmarke über die 50m Freistil schnappte sich im Finale der Österreicher Alexander Knabl in 22,36 Sekunden. Weitere neue Meetingrekorde kamen von:

Johanna Roas - 50m Rücken - 27,79
Johanna Roas - 50m Brust - 32,38
Johanna Roas - 100m Lagen - 1:01,43
Johanna Roas - 100m Rücken - 1:00,14
Johanna Roas - 100m Freistil - 55,09
Leonie Kullmann - 200m Freistil - 1:58,11
Leonie Kullmann - 200m Schmetterling - 2:14,61
Erik Steinhagen - 50m Brust - 27,73 / 27,52
Erik Steinhagen - 100m Brust - 1:01,86
Malin Grosse - 100m Brust - 1:10,68
Malin Grosse - 200m Brust - 2:33,20
Karol Barwinski - 200m Brust - 2:21,39
Alexander Jaksche - 50m Schmetterling - 24,43
Maya Tobehn - 50m Schmetterling - 27,09
SG Neukölln Berlin - 4x50m Lagen (w) - 1:59,27

Ebbenfalls in Berlin vor Ort aber nicht offiziell am Start war die Magdeburger Vize-Weltmeisterin Franziska Hentke. Im Rahmen einer Show-Wettkampfeinlage nahm sie es im Alleingang mit einer 8x25m-Schmetterlingsstaffel auf, die aus dem Feld der Nachwuchsschwimmer ausgelost wurde. In 2:09,84 Minuten trug die Nationalschwimmerin klar den Sieg über die 200m Schmetterling-Distanz davon.

Links zum Thema: