Medisports Network

(20.09.2019) Kurz vor Beginn ihrer ersten Saison schlagen die Teams der International Swimming League noch einmal zu: Nachdem sich das US-Team DC Trident die Neckarsulmerin Annika Bruhn schnappen konnte, nahm nun das italienische Team Aqua Centurions ihren Nationalteamkollegen Poul Zellmann unter Vertrag.

Der Essener wird damit in der gleichen Mannschaft starten wie Philip Heintz, Sarah Köhler und Franziska Hentke. Angeführt wir das Team aus Italien von Schwimmlegende Federica Pellegrini.

Insgesamt werden damit aktuell neun deutsche Athleten in der ISL an den Start gehen. Auch Reva FoosMarco Koch und Marius Kusch (alle New York Breakers) sowie Christian Diener (London Roar) sind mit von der Partie. 

Die Teamzugehörigkeiten betreffen nur die Mannschaftswettkämpfe in der International Swimming League. Da diese vom Schwimm-Weltverband FINA unabhängig ist, hat das keine Auswirkungen auf die Mitgliedschaften der DSV-Schwimmer in ihren deutschen Vereinen.