Medisports Network

(14.09.2019) Es geht Schlag auf Schlag bei der WM der paralympischen Schwimmer in London: Nachdem Elena Krawzow, Taliso Engel und Verena Schott am Donnerstag mit dreifachem Gold glänzen konnten, war das Weltmeister-Trio am Freitag schon wieder im Einsatz.

Dabei holten sie etwas Anlauf für den WM-Endspurt am Wochenende. Weitere Medaillenplätze sprangen am fünften der sieben Wettkampftage für das deutsche Team nicht heraus.

Elena Krawzow (S12) belegte über die 100m Freistil in 1:02,45 Platz acht. Das gleiche Resultat erzielte Verena Schott (S6 - 38,09) im Freistilsprint. Ihre Potsdamer Trainingskollegin Gina Böttcher wurde in der Startklasse S4 in 44,81 Sekunden Sechste über die 50m Kraul.

In der Startklasse S13 wurde Taliso Engel im Finale über die 200m Lagen Siebter. Dabei stellte der 17-Jährige in 2:18,47 Minuten einen neuen Deutschen Rekord auf.

Links zum Thema: