30% SALE! Der Schwimm-Wandkalender 2023 im Schlussverkauf! Nur hier: Schwimm-Wandkalender SALE

(27.05.2019) Das Warten ist zu Ende, die harten Wochen und Monate des Trainings erledigt, nun wird es ernst für die besten Nachwuchsschwimmer der Republik: Am Dienstag wird bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin um Titel und Medaillen gekämpft.

An den Start geht ein imposantes Teilnehmerfeld aus 1574 Schwimmern von 330 Vereinen. Damit starten etwa zehn Prozent Sportler mehr als im Vorjahr bei der DJM in Berlin. Dies dürfte vor allem damit zusammenhängen, dass in diesem Jahr eine neue Altersklassenstruktur für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften angesetzt wurde. Erstmals treten auch die 12-jährigen Mädchen und Jungen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften auf allen Strecken an. 

Mit dabei sind auch wieder einige der fleißigen Medaillenjäger aus dem Vorjahr. Mit siebenfachem Gold war 2018 wie schon 2017 die Berlinerin Maya Tobehn die größte Abräumerin der DJM. Auch diesmal könnte sie dieses Kunstück wiederholen, denn sie ist erneut über sieben Strecken gemeldet. Bei den Herren war Silas Beth bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2018 mit sechs Siegen einer, der für Schlagzeilen sorgte. Der Hamburger wird es ab morgen im Vergleich dazu etwas ruhiger angehen lassen. Er hat drei Starts (400, 800, 1500m F) auf dem Programm stehen.

Insgesamt werden bis zum kommenden Samstag 221 Titel und mindestens 663 Medaillen vergeben. Das berühmt schnelle Becken der Schwimm- und Sprunhalle im Europasportpark wurde in den vergangenen Wochen und Monaten rechtzeitig zur DJM 2019 generalüberholt. Mal schauen, ob die jungen Talente dies nutzen können.

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...