Medisports Network

(25.05.2019) Die Würzburgerin Leonie Beck hat auf dem Weg zu den Schwimm-Weltmeisterschaften im Juli einen erfolgreichen Formtest eingelegt. Bei den offenen französischen Freiwasser-Meisterschaften in Brive La Gaillarde entschied sie das Rennen über die 5km für sich.

Nach 58:01,74 Minuten kam sie gut dreieinhalb Sekunden vor den beiden Französinnen Aurelie Muller und Lara Grangeon ins Ziel. Auf Platz vier landete Finnia Wunram (58:07,20), die ebenso wie Beck bei den Schwimm-Weltmeisterschaften über die 5km an den Start gehen wird.

Die WM-Qualifikation über die 5km-Strecke sollte für Deutschlands Freiwasserschwimmerinnen heute in Brive La Gaillarde ausgetragen werden. Wunram und Beck sollen laut DSV als 10km-Schwimmerinnen bei der WM nicht über die "kurze" Open Water Distanz antreten. Zur Erfüllung der vollen Nominierungsvoraussetzungen über die 5km-Strecke kam eigentlich nur noch Lea Boy in Frage. Auch die Würzburgerin kam heute nach 58:14,70 Minuten als Siebte unter die Top Ten. Jeannette Spiwoks (1:00:34,10) und Josephine Tesch (1:02:59,84) belegten die Plätze 12 und 29. 

Bereits am Samstagvormittag fand in Frankreich das 5km-Rennen der Herren statt. Hier konnten sich Sören Meißner und Niklas Frach für die Weltmeisterschaften 2019 empfehlen. Mehr dazu gibt es hier zu lesen: Sören Meißner und Niklas Frach sichern sich WM-Tickets über 5km

Links zum Thema: