Medisports Network

(12.05.19) Am letzten Tag der German Open in Essen stellte der junge Schmetterling-Schwimmer Luca Nik Armbruster einen neuen Deutschen Altersklassenrekord auf. Routinier Jessica Steiger präsentiert sich mit Saisonbestleistung erneut stark und hinter ihr fochten die Junioren einen harten Kampf um die letzten JEM-Tickets aus.

Luca Nik Armbruster ist der schnellste Schmetterling-Sprinter, den es in seinem Alter jemals gegeben hat. Über die 50m unterbot das bereits für die Junioren Europameisterschaften qualifizierte Nachwuchs-Talent in 24,02 Sekunden knapp den bisher von Jonas Bergmann gehaltenen Jahrgangsrekord (24,04). Seinen Finallauf gewann er damit ebenfalls klar.

Mit einer starken Zeit von 2:27,77 Minuten über die 200m Brust, erschwamm sich die Gladbeckerin Jessica Steiger souverän den Sieg vor Anna Kroniger (2:30,51). Ihren jüngeren Kontrahentinnen ging es derweilen nicht um einen Titel. Vielmehr kämpften die jungen Schwimmerinnen noch um einen der beiden begehrten Starplätze für die Junioren-EM in Kazan. Im Rennen konnte sich die 15-jährige Kellie Messel zwar gegen ihre beiden unmittelbaren Gegnerinnen, Kim Henkel und Magdalena Heimrath, durchsetzten, jedoch reichte ihre Zeit (2:31,08) nicht, um letztere von der zweiten Position im JEM-Ranking zu verdrängen. Die Chemnitzerin Magdalena Heimrath war im März mit 2:30,86 Minuten nur knapp schneller als Messel gewesen. Es können sich pro Strecke immer jeweils nur zwei Schwimmer qualifizieren. Die bisher Erstplatzierte Malin Grosse (2:30,77) war nicht am Start.

Eine weitere beachtliche Zeit kam über die 400m Freistil von Leonie Kullmann. Die gestrige Siegerin über die halbe Distanz hielt in 4:13,43 Minuten heute erneut ihre Gegnerinnen auf Distanz. 

Somit stehen nun alle Qualifikanten für die diesjährigen internationalen Top-Events fest! Der Qualifikationszeitraum für die WM in China und die Junioren-EM in Russland ist nun abgelaufen. Neben den German Open konnten sich die Sportler aber auch bei anderen Events für den National-Kader der JEM empfehlen. Die weiteren Wettkampfergebnisse des Wochenendes erwarten wir in Kürze. 

 

Die weiteren Siege im heutigen Sonntags-Abschnitt gingen an:

100m Rücken: Jenny Lahl 1989 Berliner TSC 1:02,81

100m Rücken: Marvin Dahler 2001 VfL Sindelfingen 56,87

50m Freistil: Laura Riedemann 1998 SV Halle/Saale 26,27

50m Freistil: Martin Spörlein 1997 SG Bamberg 23,04

50m Schmetterling: Lisa Höpink 1998 SG Essen 26,95

400m Freistil: Cedric Büssing 2003 SG Dortmund 4:09,79

 

Die wichtigsten Links zu den German Open 2019