Medisports Network

(07.05.2019) Rekorde als Massenstaffeln sind immer wieder eine beliebte Herausforderung für begeisterte Schwimmer. Einer solchen Challenge stellten sich am Wochenende auch dutzende Sportler im britischen Stockport. 

Bei einem Rekordversuch zu Gunsten geistiger Erkrankungen setzten die Schwimmer einen neuen Guinness Weltrekord über die 100x50m Freistil. In 43:32 Minuten unterboten sie die bisherige Bestmarke (46:38) um mehr als drei Minuten.

Im Schnitt schwammen die 100 Athleten damit Zeiten von beachtlichen 26,12 Sekunden auf 50m. Mit dabei war auch die britische Olympiasiegerin Rebecca Adlington, deren ehemaliger Ehemann Harry Needs die Veranstaltung organisierte. 

Im berühmten Guinness Buch der Rekorde finden sich auch weitere Weltrekorde von Massenstaffeln. Am begehrtesten ist sicher die Bestmarke über die 100x100m. Diese steht aktuell bei 1:29:03 Stunden und wird ebenfalls von einem britischen Team gehalten. 

Über die 100x25m setzten 100 Schwimmer des SC Wiesbaden im Herbst 2018 einen neuen Europarekord. In 22:01,34 Minuten kamen sie sogar an den Weltrekord (21:22,83 Minuten) des North Shore Swimming Club Auckland aus Neuseeland heran.