Medisports Network

(20.04.2019) Im Sommer will Marco Koch bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Südkorea wieder auf internationaler Bühne angreifen. Dabei wird er es mit starker Konkurrenz zu tun bekommen. Über seine Paradestrecke 200m Brust werden gerade Spitzenzeiten am Fließband abgeliefert.

Am Freitag waren die Top-Schwimmer in Großbritannien an der Reihe. Bei den nationalen Meisterschaften in Glasgow blieben sowohl der Champion James Wilby als auch der britische Rekordhalter und Silbergewinner Ross Murdoch mit ihren Zeiten von 2:07,49 bzw. 2:07,96 Minuten unter der 2:08er-Marke.

In der aktuellen Weltrangliste belegen sie damit die Plätze vier und fünf. Außer den beiden lieferten auch Weltmeister Anton Chupkov (2:07,00), der Japaner Ippei Watanabe (2:07,02) und der Australier Matthew Wilson (2:07,16) bereits 2:07er Zeiten ab.

Marco Koch brachte seine persönliche Saisonbestleistung vor zwei Wochen beim Bergen Swim Festival in 2:08,72 Minuten ins Wasser. Damit liegt er auf Platz neun der Weltrangliste.

Links zum Thema: