Medisports Network

(23.03.2019) Mit einem neuen Meetingrekord und dem möglichen Ticket für die Junioren-Europameisterschaften hat Giulia Goerigk zu Auftakt der Swim & Fun Days in Essen für das Highlight des ersten Wettkampftages gesorgt. Über die 400m Lagen schwamm die Karlsruherin, die bei dem Meeting als Teil der DSV-Nachwuchsnationalmannschaft startet, in 4:49,11 Minuten souverän zum Sieg.

Die für die Qualifikation zur Junioren-EM geforderte Zeit von 4:53,00 Minuten unterbot Goerigk damit mühelos. Ihr Ticket zu den Titelkämpfen im russischen Kasan hat sie aber noch nicht sicher. Sollten zwei andere Athleten bis zum Ende des Qualifikationszeitraums am 12. Mai schneller sein, hätte Goerigk das Nachsehen. Mit ihrer Leistung vom Freitag hat sie aber stark vorgelegt.

Ebenfalls in guter Form präsentierte sich die WM- und EM-Teilnehmerin Celine Rieder. Über die 1500m Freistil schlug die Neckarsulmerin in 16:30,29 Minuten mit einer starken Zeit an. Zur Normzeit für die Schwimm-Weltmeisterschaften fehlen ihr zwar noch etwa sieben Sekunden. Beim Wettkampf in Essen können sich die Schwimmer aber ohnehin nicht für die WM qualifizieren, da der Wettkampf nicht auf der Liste der von der FINA genehmigten Qualifikationsmeetings steht.

Links zum Thema: