Medisports Network

(21.03.2019) Der Deutsche Schwimm-Verband hat die offizielle Einteilung der ersten und zweiten Schwimm-Bundesliga für 2020 veröffentlicht. Damit gibt es auch den Überblick zu den Aufsteigern in die 2. DMS-Bundesliga.

Besonders stark wird erwartungsgemäß im Süden durchgewechselt. Da hier sowohl bei den Herren als auch den Damen zwei Teams in die 1. DMS-Bundesliga aufsteigen konnten und planmäßig zwei Mannschaften abstiegen, rücken von unten jeweils vier Teams in die Südstaffel nach.

Die meisten Punkten bringen dabei die Herren der SSG Leipzig mit. Sie steigen mit satten 16.577 Punkten auf. Dies wäre 2019 die viertstärkste Leistung aller 36 Zweitliga-Mannschaften gewesen. Kaum verwunderlich, dass die Sachsen um den mehrfachen Deutschen Meister David Thomasberger und den 2015er European Games Champion Paul Hentschel für 2020 den Durchmarsch ins Oberhaus anpeilen.

Bei den Damen sind die TSG Backnang (15.395) und Hannover 96 (15.343) die punktstärksten Aufsteigerteams in die 2. Bundesliga.

Damit kommt es 2020 zu mehreren neuen Lokalduellen. Im Norden treffen die Frauen von Hannover 96 auf das Team der Wasserfreunde 96 aus Hannover. Bei den Männern schwimmen die Aufsteiger vom SV Wiking Kiel unter anderem gegen die Athleten vom SV Neptun Kiel. 

Die Aufsteiger in die 2. DMS-Bundesliga 2020:

  • Damen:
    • Süd: TSG Backnang / VfL Sindelfingen / SCW Eschborn / SSG Reutlingen/Tübingen
    • Nord: Hannover 96 / SG Region Oldenburg
    • West: SC Steinhagen-Amshausen / SG Mönchengladbach
  • Herren:
    • Süd: SSG Leipzig / TSV Hohenbrunn-Riemerling / TV Wetzlar / SCW München
    • Nord: Delmenhorster SV / SV Wiking Kiel
    • West: SC Blau-Weiß Bochum 1896 / 1.Paderborner SV

Links zum Thema: