Medisports Network

(07.08.2018) Am Vormittag konnten sich die deutschen Damen bei der Schwimm-EM in Glasgow in 8:01,95 Minuten mit der drittschnellsten Zeit für das Finale über die 4x200m Freistil qualifizieren. Im Endlauf heute um kurz vor sieben Uhr dürfte das DSV-Quartett nochmal eine ordentliche Schippe drauflegen.

So absolvierte z.B. Annika Bruhn die Schlussstrecke mit einer 2:01er Zeit im Schongang. Zum Vergleich: In der 4x200m Mixedstaffel war sie eine 1:56er Zeit geschwommen.

Zudem wird es einen Wechsel im Team geben. Für die Leipzigerin Marie Pietruschka, die bei dieser EM ihr Debüt im Nationalteam feierte, kommt Sarah Köhler. Damit ist die Frankfurterin sowohl im ersten als auch letzten Finale des Tages im Einsatz. Direkt zum Auftakt des Abschnitts stehen für sie um 17:30 Uhr die 1500m Freistil auf dem Programm.

Damit startet die deutsche Staffel in der Besetzung: Reva Foos, Isabel Gose, Sarah Köhler und Annika Bruhn.

Die Konkurrenz im Finale kommt vor allem von Russland und Großbritannien. Aber auch Frankreich sollte man auf dem Zettel haben, hier stößt im Finale die 200m-Europameisterin Charlotte Bonnet zum Team hinzu.

Die wichtigsten Links zur Schwimm-EM 2018: