Medisports Network

(31.07.2018) Der später Termin der Deutschen Meisterschaften der Schwimmer im Jahr 2019 vom 1. bis 4. August sorgte bei der Bekanntgabe im Frühjahr für viele Diskussionen. Zu Beginn dieser Woche wurde nun das Konzept vorgestellt, welches der Grund dafür ist, dass die Deutschen Meister im kommenden Jahr erst nach den Weltmeisterschaften (12.-28.07.) ermittelt werden.

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten die öffentlich rechtlichen Sender ARD und ZDF gemeinsam mit der Stadt Berlin am Montag das Projekt "Die Finals 2019 - Berlin", so der offizielle Name. Am 3. und 4. August sollen in der Bundeshauptstadt nicht nur die Schwimmer, sondern auch Golfer, Boxer, Bogenschützen, Bahnradsportler, Fünfkämpfer, Ruderer, Triathleten, Turner und - in der gleichen Halle wie die Schwimmer - die Wasserspringer auf Titeljagd gehen. 

Letzteres ist durchaus neu. Die Schwimmer und Wasserspringer werden also nicht nur gleichzeitig ihre Deutschen Meisterschaften austragen, sondern dies auch direkt nebeneinander in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark tun. Derzeit laufen dort aufwendige Sanierungsarbeiten an der Sprunganlage, welche bei der Schwimm-DM 2018 in der vergangenen Woche durch einen riesigen Vorhang vom Rest der Halle getrennt war.

Insgesamt 194 Entscheidungen sollen in den bei den "Finals 2019" vertretenen Sportarten innerhalb von 48 Stunden fallen. Erwartet werden rund 3.400 Sportler. Die TV-Sender wollen dies mit umfangreichen Live-Sendezeiten begleiten. Von 10:00 bis 19:00 bzw. 19:50 Uhr soll es an dem Wochenende Sport zu sehen geben. Außerdem sollen laut ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky alle Wettbewerbe im Livestream verfolgt werden können.

„Wir wollen mit der Veranstaltung an die erfolgreiche Konzeption der Wintersport-Wochenenden anknüpfen“, erklärt ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann. „Damit zeigen wir auch, wie wichtig uns die Unterstützung für viele olympische Sportarten in Deutschland ist.“ In diesem Jahr wurde seitens der öffentlich rechtlichen Sender auf die Deutschen Meisterschaften der Schwimmer mit einem insgesamt 3:47 Minuten langen Beitrag eingegangen.