Medisports Network

(16.07.2018) Im Dezember wurde die dänische Weltmeisterin Jeanette Ottesen zum ersten Mal Mutter und mit dem Familienglück im Rücken will sie nun wieder im Schwimmbecken angreifen. Am Wochenende bestritt die 30-Jährige ihren ersten Wettkampf als "Schwimm-Mama" und durfte direkt wieder auf dem Podest stehen.

Bei den Dänischen Langbahn-Meisterschaften in Odense schwamm sie über ihre Lieblingsstrecke 50m Schmetterling in 26,75 Sekunden zu Bronze. Schneller waren nur die Olympiasiegerin über die 50m Freistil, Pernille Blume (26,22), sowie die amtierende Vize-Europameisterin auf der Kurzbahn, Emilie Beckmann (26,42). Zuvor hatte Ottesen über die 50m Freistil beim Sieg von Signe Bro (25,73) in 26,19 Sekunden Platz vier belegt.

Auch einige andere bekannte Namen des dänischen Schwimmsports waren in Odense am Start. Die Weltrekordhalterin Rikke Möller Pedersen entschied die 100 (1:08,19) und 200m Brust (2:25,01) für sich. Über die 200m Schmetterling war Vize-Europameister Viktor Bromer (1:57,21) nicht zu schlagen.

Links zum Thema: