Medisports Network

(14.07.2018) Am zweiten Tag der Junioren-Europameisterschaften im Freiwasserschwimmen standen vor der Küste Maltas die 10k-Rennen auf dem Programm. Dabe gab es für die deutschen Nachwuchsschwimmer zwar keine Medaillen aber eine überzeugende Mannschaftsgesamtleistung.

Bei den Damen gab es für Lea Boy, Josephine Tesch und Fränzi Heinrich die Plätze sechs, sieben und acht. Nach etwas mehr als zwei Stunden erreichten sie mit drei bzw. vier Minuten Rückstand auf die französische Siegerin Lisa Pou das Ziel.

Im Rennen der jungen Herren war nur Arti Krasniqi für Deutschland mit dabei. Der Elmshorner belegte wie seine Vereinskollegin Lea Boy den sechsten Platz. In 1:52:59,28 Stunden kam er 50 Sekunden hinter dem ebenfalls aus Frankreich stammenden Sieger Fontaine Logan an.

Am Sonntag geht die Junioren-EM der Open Water Talente mit den Teamrennen zu Ende.

Links zum Thema: