Medisports Network

(08.07.2018) Auch am letzten Tag der Junioren-Europameisterschaften wollen die deutschen Nachwuchsschwimmer im Kampf um die Medaillen noch einmal kräftig mitmischen. Mit guten Chancen gehen unter anderem die beiden Staffelteams des abschließenden Tages ins Rennen.

Über die 4x100m Lagen der Herren buchten Michael Schäffner (55,86), Lucas Matzerath (1:02,41), Maurice Ingenrieth (53,42) und Rafael Miroslaw (49,86) in 3:41,55 Minuten mit der schnellsten Zeit des gesamten Feldes die Finalbahn vier.

Auch die Damen der 4x200m Freistilstaffel hatten kein Problem mit dem Sprung in den Endlauf. Angeführt von der frisch gebackenen Junioren-Europameisterin Isabel Gose (2:02,00) kamen Giulia Goerigk (2:04,23), Hannah Küchler (2:03,13) und Celine Rieder (2:01,78) in 8:11,14 Minuten mit der drittbesten Zeit weiter.

Eine starke Vorstellung zeigte auch Maya Tobehn, die über die 50m Schmetterling in 27,15 Sekunden im Vorlauf auf Rang vier landete. Zudem werden wir heute zwei DSV-Schwimmer im Halbfinale über die 50m Freistil sehen. Peter Varjasi (23,33) und Rafael Miroslaw (23,59) zogen mit den Plätzen 11 und 17 in die Zwischenrunde ein. Die Finals über beide 50m-Strecken werden ebenfalls noch heute ausgetragen.

Links zur Junioren-EM 2018: