Medisports Network

(19.06.2018) Der britische Schwimmverband hat acht Schwimmer für die Freiwasserwettbewerbe der Europameisterschaft 2018 nominiert. Mit dabei ist auch die aus dem Becken bekannte Freistilspezialistin Jazmin Carlin.

Die Olympiazweite von Rio über die 400 und 800m Freistil verzichtet dafür bei der Schwimm-EM auf Starts bei den Beckenwettbewerben. Hier hätte die 27-Jährige zu den schärfsten Konkurrentinnen der deutschen Rekordhalterin Sarah Köhler gezählt, die im Sommer mit Medaillenambitionen zu den Europameisterschaften nach Glasgow (Schottland) reist. 

Stattdessen wird die Frankfurterin auf den langen Krauldistanzen vor allem die Spanierin Mireia Belmonte, Ungarns Titelverteidigerin Boglarka Kapas sowie die Italienerin Simona Quadarella im Auge behalten müssen.

Neben Carlin zählen auch die 5km-Titelverteidigerin Danielle Huskisson sowie der EM-Zweite über 10km von 2016, Jack Burnell, zum britischen Open Water Team für die EM 2018. Komplettiert wird die Mannschaft von Alice Dearing, Polly Holden, Caleb Hughes, Hector Pardoe und Tobias Robinson.