Medisports Network

(12.01.2018) Die mehrfache Medaillengewinnerin bei Deutschen Meisterschaften Nadine Laemmler hängt die Wettkampfbrille an den Nagel. Am Mittwoch gab die 23-Jährige das Ende ihrer sportlichen Laufbahn bekannt.

"Ich habe schon lange darüber nachgedacht und vor ein paar Wochen entschieden, dass ich meine schwimmerische Karriere beenden werde", erklärte sie via Facebook. "Es war keine einfache Entscheidung, da mir der Schwimmsport so viel gegeben hat. Trotzdem bin ich jetzt glücklich und vor allem bereit, den nächsten Schritt in meinem Leben zu machen."

Die Journalismusstudentin lebte und trainerte in den zurückliegenden Jahren in den USA an der University of Missouri. Zuletzt hatte sie in Deutschland ihr Startrecht zur Neckarsulmer Sportunion gewechselt.

Auf nationaler Ebene feierte Laemmler mit dem Deutschen Meistertitel 2016 über die 100m Rücken ihren größten Erfolg. Im selben Jahr holte sie Silber über die 50- und 200m-Strecke und stand auch im zurückliegenden Jahr bei der Schwimm-DM auf dem Podium (2. 100m / 3. 50m Rücken). International vertrat sie Deutschland bei den Universiaden 2015 und 2017 sowie der Kurzbahn-EM 2017.