Medisports Network

(20.04.2017) Es hat anscheinend seine Vorteile mit dem schnellsten Brustschwimmer aller Zeiten zu trainieren, denn auch dessen Teamkolleginnen liefern derzeit bei den britischen Meisterschaften Spitzenleistungen ab.

Am Mittwoch konnte Jocelyn Ulyett mit einem neuen britischen Rekord über die 200m Brust für eine faustdicke Überraschung sorgen. In 2:22,08 Minuten schwamm sie auf Platz zwei der aktuellen Weltrangliste und ließ dabei die Kurzbahn-Weltmeisterin Molly Renshaw (2:23,04) und die EM-Medaillengewinnerin Chloe Tutton (2:24,28) hinter sich.

Bereits am Dienstag hatten zwei Schwimmerinnen aus Peatys Trainingsgruppe glänzen können. Über die 50m Brust blieben sowohl Imogen Clark als auch Sarah Vasey in 30,21 bzw. 30,30 Sekunden unter dem alten britischen Rekord.

Allesamt trainieren sie in Loughborough bei Melanie Marshall. Die 35-Jährige ist selbst mehrfache WM- und EM-Medaillengewinnerin.

.... HTML ...