Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(02.08.2023) Luca Nik Armbruster hat bei den World University Games in Chengdu (China) die 50m Schmetterling für sich entschieden. In 23,22 Sekunden schlug der in Heidelberg trainierende Neuköllner in einem spannenden Sprintrennen als Schnellster an und durfte damit seine erste Medaille bei einem weltweiten internationalen Schwimmhöhepunkt feiern.

Bereits im Halbfinale hatte Armbruster, der vor wenigen Tagen noch bei der Schwimm-WM in Japan im Einsatz war, die Spitzenzeit abgeliefert. Dass er eine starke Saison haben würde, deutete der 21-Jährige schon im Frühjahr an, als er in 23,02 Sekunden den von Steffen Deibler gehaltenen Deutschen Rekord über die 50m Schmetterling einstellte.

Auch am morgigen Donnerstag wird das deutsche Team bei den Weltspielen der Studierenden in den Finals vertreten sein. Über die 100m Freistil schwamm Hannah Küchler (55,49) als Siebte in den Endlauf. Auch Marius Zobel gelang mit Platz sechs über die 200m Lagen (2:02,00) der Sprung in die Schlussrunde. Dafür verzichtete er auch auf den Halbfinalstart über die 200m Freistil, die im kuriosen Zeitplan der Titelkämpfe direkt nach dem Lagen-Halbfinale angesiedelt waren. Mit dabei war in den heutigen Halbfinals auch Bente Fischer, die über die 100m Brust in 1:10,22 Minuten auf Platz elf nur um 17 Hundertstel am Finale vorbeischrammte.

Die World University Games Champions am Mittwoch:

  • 50m Schmetterling (m): Luca Nik Armbruster - Deutschland - 23,22
  • 100m Rücken (m): Simone Stefani - Italien - 53,95
  • 50m Schmetterling (w): Zhang Yufei - China - 25,20
  • 100m Brust (m): Qin Haiyang - China - 58,92
  • 200m Rücken (w): Liu Yaxin - China - 2:08,18
  • 4x100m Lagen - mixed: China - 3:44,02

Links zum Thema:

Bild: Archiv / Symbolbild

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.