Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

NEWS zur WM 2023 powered by Speedo

(23.07.2023 | Bild: Mine Kasapoglu) Es war das erwartet packende Finale über die 400m Freistil der Damen bei der Schwimm-WM 2023 in Fukuoka: Mit Summer McIntosh, Ariarne Titmus und Katie Ledecky trafen die amtierende Weltrekordhalterin sowie ihre beiden Vorgängerinnen aufeinander - und erneut sollte es einen Wechsel an der Spitze der ewigen Bestenliste geben.

In 3:55,38 Minuten ließ Ariarne Titmus ihren Verfolgerinnen heute nicht den Hauch einer Chance und schnappte sich damit sowohl den WM-Titel als auch den Weltrekord. Um genau sieben Zehntel blieb Titmus bei ihrem Start-Ziel-Sieg unter der Bestmarke von Summer McIntosh aus Kanada, die sich in 3:59,94 Minuten mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben musste.

Vizeweltmeisterin wurde deutliche 3,35 Sekunden hinter Titmus die US-amerikanische Schwimmlegende Katie Ledecky. Auf den Bronzeplatz schob sich auf der letzten Bahn noch die Neuseeländerin Erika Fairweather (3:59,59).

Mit dabei war in diesem historischen Finale auch Isabel Gose, die im Vorlauf in 4:03,02 Minuten einen neuen Deutschen Rekord aufgestellt hatte. Im Endlauf kam sie an diese Leistung nicht heran und wurde in 4:05,27 Minuten Siebte. In den kommenden Tagen hat die Magdeburgerin noch über die 800 und 1500m sowie in der 4x200m-Staffel die Gelegenheit nachzulegen.

Nicht nur Ariarne Titmus, sondern auch ihre Teamkolleginnen der 4x100m Freistilstaffel waren heute in Rekordlaune. In 3:27,96 Minuten unterboten Mollie O'Callaghahn (52,08), Shayna Jack (51,69), Meg Harris (52,29) sowie Emma McKeon (51,90) den 2021 bei den Olympischen Spielen ebenfalls vom australischen Team aufgestellten Weltrekord um satte 1,75 Sekunden. Silber ging mit deutlichen vier Sekunden Rückstand an die USA (3:31,92) vor China (3:32,40).

Für einen Weltrekord sorgte heute auch Leon Marchand im Finale über die 400m Lagen der Männer. Die Zusammenfassung der heutigen Entscheidungen bei den Herren gibt es hier: Phelps-WELTREKORD geknackt: Leon Marchand schreibt Schwimm-Geschichte

Links zum Thema:

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.