Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(02.06.2023) Deutschland wird mit einem sechsköpfige Team an den Freiwasserwettbewerben der Schwimm-WM 2023 teilnehmen. Das gab der Deutsche Schwimm-Verband am Freitag bekannt.

Angeführt wird das Team von Leonie Beck und Florian Wellbrock, die bei der WM 2022 auf dem Podest standen und zum Beginn der Freiwassersaison 2023 auch bereits bei der Weltcup-Serie glänzten. Beide treten in Japan sowohl im 10km-Rennen an, bei dem sich die drei Erstplatzierten bereits Startplätze für die Olympischen Spiele 2024 in Paris (FRA) sichern können, als auch über 5km und dann gemeinsam in der Mixedstaffel über 4x1,5km.

Bei den Männern konnte sich Oliver Klemet den jeweils zweiten Startplatz in den Einzelrennen sichern, wie sein Trainingspartner Wellbrock wird der 21-Jährige nach den Freiwasserentscheidungen (15. – 20. Juli) später auch noch bei den Beckenwettbewerben dieser WM antreten. Zur Absicherung der Mixedstaffel wurde außerdem Rob Muffels (SC Magdeburg) ins WM-Team berufen, nachdem dieser die DSV-Staffel zuletzt beim Weltcup in Italien zum Sieg geführt hatte.

Bei den Frauen gehen Lea Boy über die 10km und Jeanette Spiwoks über die 5km als jeweils zweite deutsche Schwimmerin neben Beck an den Start. Über die Besetzung der WM-Staffel wird kurzfristig vor Ort entschieden. „Unsere Mannschaft hat sich bei den beiden ersten Weltcups dieser Saison sehr gut präsentiert“, sagte Freiwasser-Bundestrainer Constantin Depmeyer. „Wir können sehr positiv auf die WM schauen und wollen dort ein gehöriges Wörtchen mitreden beim Kampf um die Medaillen.“

Das deutsche Freiwasserteam bei der WM

Frauen: Leonie Beck, Lea Boy (beide SV Würzburg 05), Jeannette Spiwoks (SG Essen)

Männer: Florian Wellbrock, Rob Muffels (beide SC Magdeburg), Oliver Klemet (SG Frankfurt)

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.