Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(11.05.2023) Den Sprung zum U.S. Collegesport wagen immer mehr deutsche Schwimmerinnen und Schwimmer. Dass man im Sportsystem der USA ordentlich durchstarten kann, haben uns gerade erst in den vergangenen Wochen wieder einige deutsche Nationalschwimmer mit Top-Leistungen gezeigt. Nun will auch die Frankfurter Sprinterin Nika Steigerwald den Schritt ins vorerst Unbekannte wagen und in Übersee ihre schwimmerische und akademische Karriere verbinden.

In den ersten beiden Teilen unserer Artikelserie haben wir euch Nika bereits vorgestellt und erklärt, wie sie anfängliche Hürden dank der Vermittlungsagentur Scholarbook sehr gut meistern konnte. Nach den ersten Kontakten zu potentiellen Coaches ging es für sie nun in die heiße Phase. Sprach- und Mathetests wie SAT, ACT, TOEFL usw. standen auf dem Programm. Wir haben mit Nika darüber gesprochen, wie sie mit Hilfe der Experten von Scholarbook die jeweils für sie wichtigen Tests aussuchen konnte, wie die individualisierte Vorbereitung mit ihrer Sprachlehrerin ablief und welche Erfahrungen sie am großen Tag im Testzentrum machen konnte.

Alle angehenden Studenten, die U.S. Colleges im Blick haben, (egal ob international oder aus den USA stammend) absolvieren früher oder später den sogenannten Scholastic Aptitude Test, kurz SAT. Hier werden englische Sprachkenntnisse sowie mathematisches Grundverständnis in zwei anspruchsvollen Untertests innerhalb von einem Testtag abgefragt. Da Scholarbook alles Organisatorische übernommen hat, musste Nika in einer generell schon anstrengenden Phase mit Wettkämpfen, Training und Klausuren in der Schule nicht auch noch über Auswahl und Anmeldung der Tests nachdenken. Die Wochen vor Nikas SAT dennoch etwas nervenaufreibend. Obwohl die Terminauswahl des Testtags mit Hürden verbunden war und sie letztendlich auf ein neues, digitales Testformat umstieg, hat sich Nika gut durchgekämpft und jede Hürde auf diesem Abschnitt ihres Weges in die USA gemeistert.

Den mathematischen Teil konnte Nika sehr gut absolvieren. Die größte Hürde, die sie hier in der Vorbereitung nehmen musste, war das Auswendiglernen der mathematischen Begriffe im Englischen. Mit den auf deutschen Gymnasien vermittelten Mathe-Kenntnissen sind die meisten Schüler schon sehr solide ausgestattet, um in diesem Teil des SAT gut abzuschneiden. Bei dem anspruchsvolleren der beiden Abschnitte, dem reinen Sprachteil, ist es hingegen schwieriger mit englischsprachig aufgewachsenen Schülern aus Amerika mitzuhalten. Deswegen stellt Scholarbook hierfür, je nach Vertragsabschluss, Sprachlehrer für einige private Vorbereitungsstunden zur Verfügung, die in vielen Fällen in den USA lebende Deutsche sind.

Nika bekam 14 private Stunden mit ihrer Sprachlehrerin durch online Videokonferenzen, um sich auf den SAT vorbereiten. Nachdem anfangs generelle Grundlagen des Sprachteils im SAT geklärt wurden, konnte sie später ganze Übungsaufgaben durchgehen. Hierbei ist die Sprachlehrerin auf Nikas Stärken und Schwächen eingegangen und ermöglichte es ihr bis zum Testtag ganze wissenschaftliche Texte auf Englisch so gut zu verstehen, dass sie die gegebenen Fragen gut beantworten konnte und sie damit auch für die Anstrengungen der vorangegangenen Wochen belohnt wurde. Klar, die Sprachstunden stellten einen zusätzlichen Punkt im vollen Terminkalender der jungen Leistungssportlerin dar, zumal sie aufgrund von Nikas Training, Schule und weiteren Terminen sowie der Zeitverschiebung meist in den Abendstunden stattfanden. Durch die gezielte Vorbereitung konnte Nika aber selbstbewusst in den Testtag starten.

Dieser fand an einem Samstag in einem der offiziellen SAT-Testzentren in Deutschland statt. Hier kam Nika mit vielen anderen Sportlern in Kontakt, die sich ebenfalls auf dem Weg zu ihrem Traum des Studiums in den USA befinden. Nach einigen netten Unterhaltungen ging es dann los. Volle Konzentration für drei bis vier Stunden, mit einigen kurzen Pausen. Seit März dieses Jahres sind die Tests digitalisiert, was das Ausfüllen der Antwortboxen im Vergleich zum Papierformat deutlich erleichtert – allerdings aufgrund des neuen Formats eine zusätzliche Herausforderung darstellte. Da sie im Vorhinein schon einige Übungstests durchgehen konnte und von ihrer Sprachlehrerin auf die Art der SAT Fragen eingestimmt wurde, war Nika am Testtag aber mit dem nötigen Wissen ausgerüstet. „Der SAT an sich war dann keine große Überraschung mehr“, beschreibt sie den Verlauf des Tests, in dem sie am Ende ein gutes Ergebnis im vierstelligen Bereich erzielen konnte.

Mit dem Abschluss des SAT folgt jetzt nur noch der Duolingo online Sprachtest, anstelle dessen auch der bekanntere TOEFL (Test Of English as a Foreign Language) absolviert werden kann. Verglichen mit dem SAT wird das für Nika vermutlich keine riesige Herausforderung mehr, denn sie ist schon sehr gut vorbereitet und durch die vielen Videocalls mit amerikanischen Coaches auch an das Kommunizieren auf Englisch gewöhnt.

In diesem Bereich läuft es für Nika übrigens sehr gut – mittlerweile hat sie ihre Auswahl an potentiellen Unis etwas eingrenzen können und fokussiert sich nun darauf, die einzelnen Teams besser kennenzulernen. Auch bei diesem Schritt ist Scholarbook eine große Hilfe. Nika hat zwar ihr Bauchgefühl, auf das sie bei vielen Uni-Entscheidungen vertrauen kann, doch für sie ist es auch sehr wichtig ihre Agentin als Unterstützung zu haben. Mit ihrer Athletenbetreuerin ist sie in ständigem Kontakt, um Angebote an diversen Unis abzusprechen und weitere Möglichkeiten auszuloten.

Momentan steht Nika in regem Kontakt mit Trainern und Schwimmern ihrer favorisierten Unis, von denen sie auch oftmals virtuelle Touren über den Campus und wertvolle Einblicke in das Studentenleben ihrer potentiell zukünftigen Uni bekommt. Wie für sie der letzte Abschnitt des Entscheidungsprozesses abläuft und bei welchen bürokratischen Aufgaben, wie Visumsantrag und formelle Uni-Bewerbung, Scholarbook weiter unterstützend mithilft, berichten wir euch im nächsten Beitrag.

TIPP: Falls ihr ebenfalls Interesse am Studium in den USA und den Möglichkeiten eines Sportstipendiums habt, dann hilft euch das Team von Scholarbook gern weiter. Klickt euch einfach rein und testet eure Chancen auf ein Stipendium:

 

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.