Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(29.03.2023) In den zurückliegenden Jahren lieferten sich die US-Starschwimmerin Katie Ledecky und Australiens Ausnahmeathletin Ariarne Titmus auf der großen Schwimmbühne über die 400m Freistil einen Schlagabtausch der Spitzenleistungen. Nun wird dieses Duell zu einem Dreikampf. Mit einem neuen Weltrekord über die 400m Freistil sorgte die junge Kanadierin Summer McIntosh in der Nacht zu Mittwoch (MEZ) für einen Paukenschlag.

In 3:56,08 Minuten schwamm das erst 16-jährige Ausnahmetalent bei den kanadischen WM-Trials in Toronto um 3,2 Zehntel unter die Bestmarke, die Ariarne Titmus im zurückliegenden Jahr aufgestellt hatte. Damit sorgte McIntosh auch für einen neuen kanadischen Rekord, Commonwealth Rekord und Junioren-Weltrekord. Letzterer wurde in 3:58,37 Minuten zuvor von Katie Ledecky gehalten.

Besonders auf der ersten Rennhälfte gab McIntosh Gas: In 1:55,91 Minuten wendete sie bei der 200m-Marke - eine echte Weltklassezeit, mit der sie bereits mehr als eine Sekunde unter der alten Weltrekorddurchgangszeit von Titmus lag. Auf den zweiten 200m war sie zwar etwas langsamer als die Australierin, doch durch den beeindruckend mutigen Angang reichte es zum Weltrekord.

Allzu überraschend dürfte die Leistung nicht kommen. McIntosh ist nicht nur amtierende Weltmeisterin über die 200m und 400m Lagen, sondern holte 2022 auch WM-Silber über die 400m Freistil, damals noch hinter Katie Ledecky. Titmus war bei der WM 2022 nicht am Start. Das Trio dürfte bei der Schwimm-WM im Sommer in Fukuoka aufeinandertreffen, wir dürfen uns also auf einen packenden Medaillenkampf freuen.

Dies sind die Top-Zeiten der drei Athletinnen im Vergleich:

  McIntosh Titmus Ledecky
50m 0:27,34 0:27,58 0:27,73
100m 0:56,46 0:57,13 0:57,05
200m 1:55,91 1:56,99 1:57,11
300m 2:55,98 2:57,37 2:57,62
400m 3:56,08 3:56,40 3:56,46

Bild: Swimming Canada / M. Hall

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.