40% sparen auf die neuen ROCK THE POOL Schwimmanzüge und mehr! Nur bis zum 02.04. --> www.swimfreaks.de

(04.03.2023) Summer McIntosh sorgt beim Pro Swim Series Meeting in Fort Lauderdale weiterhin für Spitzenleistungen. Nachdem die junge Kanadierin am Donnerstag bereits über die 200m Schmetterling einen Junioren-Weltrekord aufgestellt hatte, legte sie nun über die 200m Freistil eine Bestmarke hin.

In 1:54,13 Minuten schwamm die 16-Jährige auch in diesem Event einen neuen Junioren-Weltrekord und kletterte auf den achten Platz in der Liste der schnellsten Schwimmerinnen aller Zeiten. McIntosh hielt dabei zudem die US-Starschwimmerin Katie Ledecky hinter sich, die in 1:54,96 Minuten ebenfalls die 1:55er Marke knackte.

Ledecky war später auch über die 400m Lagen im Einsatz und stellte einmal mehr unter Beweis, dass dieses Event eigentlich nicht nur eine "Nebenstrecke" für sie ist. In starken 4:36,04 Minuten gewann sie das A-Finale mit mehr als sieben Sekunden Vorsprung. In der Weltrangliste liegt Ledecky, die nur wenige Zehntel über ihrer persönlichen Bestzeit blieb, damit aktuell an zweiter Stelle. Mit dabei war in diesem Rennen auch Kim Herkle, die in 4:54,21 Minuten den achten Platz im A-Finale belegte und damit etwas über ihrer Vorlaufleistung (4:51,21) blieb.

Für Marius Kusch gab es in der Nacht zu Samstag (MEZ) einen Auftritt im B-Finale über die 50m Schmetterling, in dem er in 24,13 Sekunden als Zweiter anschlug. Den Sieg sicherten sich im A-Endlauf zeitgleich in 23,33 Sekunden die Sprintstars Michael Andrew und Dylan Carter. Andrew hatte nur wenige Minuten zuvor auch die 50m Brust (27,10) gewonnen.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...