Medisports Network

1800 Seiten Schwimm-Wissen! Jetzt mit dem neuen swimsportMagazine-Paket satte 68 Euro sparen! --> Das swimsportMagazine Paket

 

(27.12.2021) Noch ist zwar nicht Silvester, trotzdem gab es durch den Türken Emre Sakci heute schon einen dicken Kracher: Bei den nationalen Kurzbahnmeisterschaften pulverisierte der 24-Jährige am Montag regelrecht den Weltrekord über die 50m Brust.

In 24,95 Sekunden sprintete Sakci satte 0,3 Sekunden unter die bisher von Cameron van der Burgh und Ilya Shymanovich gehaltene Bestmarke von 25,25 Sekunden. Shymanovich hatte diesen Rekord erst im Herbst im Rahmen der International Swimming League eingestellt.

Sakci ist damit der erste Schwimmer, der die 50m Brust in einer Zeit unter 25 Sekunden sprinten konnte - sprich mit einer durchschnittlichen Renngeschwindigkeit über 2,00 m/s. Dabei ging er in 11,23 Sekunden an und absolvierte die zweite Bahn in 13,72 Sekunden. 

In der zurückliegenden Woche musste der Sprintexperte noch bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften eine bittere Disqualifikation in diesem Event hinnehmen. Obwohl er im Halbfinale als Schnellster angeschlagen hatte, gab es kein Weiterkommen. Den Titel sicherte sich später der US-Amerikaner Nic Fink in 25,53 Sekunden.

Bild: ISL/Archiv