Medisports Network

(23.12.2021) Eine weitere Spitzenschwimmerin verabschiedet sich von der Bühne des Leistungssports. Die jamaikanische Weltrekordhalterin Alia Atkinson hängt die Wettkampfbrille an den Nagel.

Das verkündete die Brust-Spezialistin, nachdem sie bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Abu Dhabi in den zurückliegenden Tagen ein letztes Mal auf den Block gestiegen ist. Eine weitere Medaille gab es für die vierfache Weltmeisterin bei den Titelkämpfen nicht. Über die 100m Brust schrammte sie als Vierte haarscharf um neun Hundertstel am Podest vorbei.

Insgesamt ein Dutzend Medaillen holte Atkinson bei Weltmeisterschaften, zehn davon im 25m-Becken. In 1:02,36 Minuten hält sie zeitgleich mit Ruta Meilutyte den Weltrekord über die 100m Brust auf der Kurzbahn. Im Olympischen Becken konnte sie 2015 bei der WM in Kasan zweimal Edelmetall holen (2. 50m / 3. 100m Brust). Zwischen 2004 und 2021 nahm die 33-Jährige beeindruckende fünfmal an Olympischen Spielen teil. Das beste Ergebnis erzielte sie 2012, als sie über die 100m Brust auf Platz vier landete.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...