Medisports Network

1800 Seiten Schwimm-Wissen! Jetzt mit dem neuen swimsportMagazine-Paket satte 68 Euro sparen! --> Das swimsportMagazine Paket

 

(05.11.2021) Marco Koch hat sich bei den Kurzbahn-Europameisterschaften in Kasan über seine Paradestrecke 200m Brust für das Finale qualifiziert. In 2:04,82 Minuten kam der mehrfache Weltmeister als Siebter weiter.

Wie gewohnt spielte Koch dabei hinten raus seine Qualitäten aus und ließ auf der letzten Bahn so noch den Österreicher Christopher Rothbauer (2:05,14) hinter sich, der auf Platz acht ebenfalls ins Finale einzog. Die Favoritenbahn vier für den Endlauf sicherte sich der Niederländer Arno Kamminga in 2:02,54 Minuten.

Knapp am Finale vorbei schwammen heute Zoe VogelmannLukas Märtens und Angelina Köhler. Im Halbfinale über die 200m Lagen verpasste Zoe Vogelmann das Weiterkommen denkbar eng als Neunte in 2:10,39 Minuten nur um zwei Hundertstel. Die Halbfinalbestzeit über diese Strecke kam von Anastasya Gorbenko (2:06,75) aus Israel.

Über die 100m Schmetterling steigerte sich Köhler in 57,71 Sekunden zwar im Vergleich zum Vorlauf. Auf Platz zehn fehlten ihr damit aber 16 Hundertstel zum Finale, in dem wir die Griechin Anna Ntountounaki (56,49) auf der Favoritenbahn direkt neben Superstar Sarah Sjöström (56,54) sehen werden. 

Im Semifinale über die 200m Freistil belegte Lukas Märtens ebenfalls Rang zehn. Mit seiner neuen Bestzeit von 1:44,33 Minuten fehlten ihm lediglich 13 Hundertstel zum Weiterkommen. Die Spitzenleistung der Halbfinals kam vom jungen Rumänen David Popovici, der in 1:43,08 Minuten einen neuen nationalen Rekord aufstellte.

Über die 100m Rücken musste sich Jenny Mensing (1:00,71) mit dem 16. Platz zufrieden geben. Für den Einzug ins Finale waren hier 57,64 Sekunden gefordert. Die Top-Zeit der Halbfinals setzte die Niederländerin Kira Toussaint (56,04), die damit morgen in Kasan das Triple über die Rückenstrecken perfekt machen kann.

Im Halbfinale über die 50m Schmetterling nahm der Ungar Szebasztian Szabo in 22,00 Sekunden dem 2009er Kurzbahn-Europameister aus Wiesbaden, Johannes Dietrich (22,07), dessen Veranstaltungsrekord ab. 

Die Zusammenfassung der EM-Finals vom Freitag gibt es hier: Haarscharf: Sarah Köhlers Weltrekord hält Angriff stand

Die wichtigsten Links zur Kurzbahn-EM 2021: