Medisports Network

1800 Seiten Schwimm-Wissen! Jetzt mit dem neuen swimsportMagazine-Paket satte 68 Euro sparen! --> Das swimsportMagazine Paket

 

(04.11.2021) Aufatmen bei Elena Krawzow, ihrem Umfeld und den Fans: Der vor wenigen Wochen bei der Paralympics-Siegerin diagnostizierte Hirntumor konnte am Mittwoch operativ entfernt werden.

Das teilte die 28-Jährige heute via Instagram mit. "Ich bin wieder wach und mir geht es sehr, sehr gut", schreibt Krawzow. "Ich bin fit, ich habe keine neurologischen Ausfälle und fühle mich besser und glücklicher als je zuvor."

Heute werde noch einmal per MRT geprüft, ob der Krebs tatsächlich restlos entfernt werden konnte. Krawzow behandelnder Arzt sei aber zuversichtlich, so die Athletin. Schon direkt nach der Diagnose hatte Krawzow Kampfgeist gezeigt und die Öffentlichkeit an ihrem Schicksal teilhaben lassen.

Bereits damals teilte sie mit, zum Leistungssport zurückkehren zu wollen, sollte alles gut laufen. Im Schwimmbecken feierte Krawzow Anfang September bei den Paralympics in Tokio den größten Erfolg ihrer Karriere: Über die 100m Brust sicherte sie sich in Japan die Goldmedaille. Wir drücken die Daumen, dass sie möglichst bald wieder in ihr Lieblingselement eintauchen kann.

Bild: DBS / Florian Schwarzbach