Medisports Network

Alle Schwimmsachen im SALE % Nur heute als FREAK WEEK Special: Bikinis Badeanzüge- und Hosen im SALE

 

(21.10.2021) Die Weltcup-Tour geht so weiter, wie sie vor wenigen Wochen beim Meeting in Budapest aufgehört hat: Mit einem Deutschen Rekord durch Fabian Schwingenschlögl! Beim Weltcup-Stop in Doha verbesserte der Neckarsulmer am Donnerstag erneut die Kurzbahn-Bestmarke über die 100m Brust.

In 56,63 Sekunden knabberte Schwingenschlögl eine weitere Hundertstel von seinem Deutschen Rekord ab. Damit holte sich der Olympia-Zehnte die Silbermedaille hinter dem Niederländer Arno Kamminga (56,35). 

Schon auf den ersten beiden Bahn hatte Schwingenschlögl angedeutet, dass er heute Großes vor hat. In 26,75 Sekunden war er hier sogar schneller als Arno Kamminga und blieb auch anderthalb Zehntel unter seiner Angangszeit beim Rekord von Budapest. Zwar war die zweite Rennhälfte diesmal etwas langsamer, doch in der Endabrechnung reichte es erneut zu einer Bestleistung. In den kommenden Tagen wird Schwingenschlögl noch über die 50 und 200m Brust zu sehen sein.

Mehr zum Weltcup-Meeting in Doha gibt es hier: Bruhn und Schwingenschlögl holen Weltcup-Medaillen in Doha