Medisports Network

(29.01.2021) Der Schwimmsport macht derzeit keine einfache Zeit durch, doch die Vergangenheit hat gezeigt, dass sich die Leidenschaft fürs kalte Nass nie wirklich klein kriegen lässt. Das weiß auch Lothar Rauner vom SSV Blau-Weiß Gersdorf, der bereits seit 1949 eng mit dem Schwimmsport verbunden ist.

Im "Schmuckstück der Gemeinde", dem Sommerbad Gersdorf, blickt der 82-Jährige im Video (unten) zurück auf die vergangenen Jahrzehnte. Generationen von Schwimmern pflügten hier bereits durchs Becken, natürlich auch Rauner selbst. "Der Zusammenhalt ist enorm", meint der erfahrene Schwimm-Enthusiast mit Blick auf das Team des Vereins, das Jahr für Jahr im Sommer das traditionelle Internationalen Seniorenschwimmfest auf die Beine stellt.

Für das Mastersschwimmen in Ostdeutschland leisteten die Gersdorfer damit Pionierarbeit. Bereits Ende der 60er fand in ihrem Sommerbad das erste Seniorenschwimmfest statt und auch in der Gegenwart wird diese Tradition beibehalten. Es gäbe viele, die dafür bereits am Freitag vorher anreisen, "um sich auf den Wettkampf einzustimmen. Und diese Einstimmung muss nicht immer wettkampffördernd sein", scherzt Lothar Rauner in dem Clip, der den Auftakt einer Videoserie zum 30. Jubiläum des Sächsischen Schwimm-Verbandes darstellt.

Das Besondere bei dem Schwimmfest der Gersdorfer: Der Masters-Wettkampf wird mit einem Breitensportwettkampf für Kinder und Jugendliche kombiniert und die Läufe nicht nach Altersklassen, sondern rein nach Meldezeiten gesetzt. "Es ist eine schöne Herausforderung, wenn ein 12-Jähriger gegen einen 70-Jährigen antreten muss", plaudert Lothar Rauner. "Der Jüngere sagt dann: 'Von dem Alten lass ich mich doch nicht in die Pfanne hauen' und der Ältere sagt: 'Der kleene Spund soll erstmal zeigen, dass er überhaupt schwimmen kann'". 

Im vergangenen Jahr mussten die Gersdorfer wie so viele Vereine auf ihr geliebtes Schwimmfest verzichten, doch die Hoffnungen sind da, dass 2021 im Sommer wieder nach Platzierungen gejagt werden kann. Lothar Rauner wird dann zwar nicht mehr ins Becken steigen - seine Wettkampfbrille hat er vor einigen Jahren an den Nagel gehangen. Als Ehrenpräsident des SSV Blau-Weiß Gersdorf bringt er sich aber nach wie vor gern ein, oder wie er humorvoll meint: "Ich kann überall rein reden, hab nichts mehr zu sagen - das ist auch eine schöne Aufgabe!

Das komplette Interview mit Lothar Rauner könnt ihr euch hier anschauen: