Medisports Network

(24.11.2020) Der einstige Weltmeister und Weltrekordschwimmer Jörg Hoffmann bleibt mindestens bis zum Sommer Trainer am Bundesstützpunkt in Potsdam. Dies bestätigte der Deutsche Schwimm-Verband auf Anfrage der Märkischen Allgemeinen Zeitung.

Im Zuge einer Umstrukturierung am Standort war zunächst unklar, wie Hoffmanns Zukunft aussehen würde. Die Leitung des Bundesstützpunktes hatte zum 1. November Trainerroutinier Reiner Tylinski übernommen. Hoffmanns Vertrag als BSP-Trainer wiederum läuft zum Jahresende aus. 

Nun habe sich laut DSV aber in Zusammenarbeit mit Brandenburgs Schwimmverband, Landessportbund und Sportministerium eine Lösung gefunden, wie er seinen Schützling Christian Diener dennoch bis zu den Olympischen Spielen im Sommer vom Beckenrand aus begleiten und bis August 2021 in Potsdam beschäftigt bleiben kann. „Das ist ein wichtiger Fortschritt. Für die Zeit darüber hinaus wird durch die DSV-Partner weiterhin nach Lösungen gesucht“, so der Verband.

Links zum Thema: