Medisports Network

(22.11.2020) Aller guten Dinge sind drei - oder kommt da vielleicht noch mehr? Nachdem Caeleb Dressel im Finale der International Swimming League bereits zwei Weltrekorde aufstellen konnte, machte er das Triple am Sonntag perfekt.

Über die 100m Lagen verbesserte Dressel in 49,28 den Weltrekord, den er erst im ISL-Halbfinale in der zurückliegenden Saison aufgestellt hat, um brutale sechs Zehntelsekunden. Er ist der einzige Schwimmer überhaupt, der in der Schwimm-Geschichte unter 50 Sekunden bleiben konnte. Dressel ist nun fast eine Sekunde schneller als der nächstbeste Schwimmer über die 100m Lagen, der "alte" Weltrekordhalter Vladimir Morozov (50,28).

Am Samstag knackte der US-Star bereits die Bestmarken über die 50m Freistil und 100m Schmetterling.

Mehr zum heutigen Tag im ISL-Finale 2020 gibt es hier: Die Überflieger: Cali Condors sind ISL-Champion 2020

Links zum ISL-Finale 2020:

Bild: ISL