Medisports Network

(29.10.2020) Das fünfte Match der International Swimming League 2020 steht an und obwohl wir damit erst auf die Halbzeit der ISL-Vorrunde zuschreiten, könnte der Wettkampf für eine Mannschaft bereits vorentscheidend für den Einzug ins Halbfinale sein: Das Team DC Trident aus den USA ist beim Wettkampf am Freitag und Samstag besonders gefordert.

Für die Mannschaft, der auch die Essenerin Kathrin Demler angehört, ist es bereits der dritte Vorrundenwettkampf und damit quasi das erste von zwei Endspielen. Da jedes Team nur vier Meetings bestreitet, bleiben also nicht mehr viele Gelegenheiten, um noch Punkte für die Gesamttabelle zu sammeln. In dieser kommt es darauf an, am Ende nicht auf den Rängen neun oder zehn zu stehen. Denn dann wäre die Saison vor dem Halbfinale beendet. Bisher konnte Trident durch die Plätze drei und vier in den ersten Matches drei Zähler auf das Ligakonto packen. Und im dritten Match bekommen sie es nun mit starker Konkurrenz zu tun.

Zum einen treffen sie auf das Team London Roar von Christian Diener und Marius Kusch. Die britische Mannschaft hatte in ihrem ersten und bisher einzigen Match mit brutaler Überlegenheit gewonnen und sich damit direkt die Rolle als Mitfavorit auf den ISL-Titel erarbeitet. Auch die Konkurrenten von den Tokyo Frog Kings und LA Current konnten bisher überzeugen. Beide Mannschaften lieferten sich im Match drei der Saison einen spannenden Kampf um den Sieg, den letztlich die Schwimmer aus Los Angeles für sich entscheiden konnten. Daran beteiligt war mit Jacob Heidtmann ein weiterer deutscher Nationalschwimmer. 

Dass die Dreizacke (so die dt. Übersetzung von "Trident") im Kampf gegen die favorisierten Teams alles andere als chancenlos sind, haben sie in ihren ersten Matches immer wieder durchblicken lassen. Zuletzt konnten sie gegen die bisher stark aufschwimmenden Cali Condors so zum Beispiel die gemischte 4x100m Freistilstaffel gewinnen und im Einzel fügte Trident-Sprinter Zach Apple dem Superstar Caeleb Dressel über die 100m Kraul eine Niederlage zu. 

Während Trident versuchen wird, für eine Überraschung zu sorgen, blicken LA und London in Richtung Tabellenspitze. Beide Mannschaften haben die Chance, beim Vorrundenmatch Nr. 5 an den derzeit im Gesamtranking führenden Cali Condors vorbeizuziehen. Es verspricht also mal wieder ein spannendes Event zu werden. Los geht es am Freitag um 15 Uhr. Am Samstag startet der Wettkampfanschnitt bereits um 12 Uhr.

Links zum Thema:

Bild: ISL / Mike Lewis