Medisports Network

(16.10.2020) Die International Swimming League 2020 hat begonnen und zum Auftakt des Events konnte Marco Koch direkt unter Beweis stellen, dass er im Kreis der weltweiten Top-Schwimmer noch immer einen festen Platz hat. Im Rennen über die 200m Brust konnte ihm heute keiner das Wasser reichen und er deklassierte das halbe Feld regelrecht.

In 2:02,12 Minuten schlug Koch als erster der acht Athleten an und sicherte seinem Team New York Breakers damit kräftig Punkte. Satte 19 Zähler packte er auf das Konto der US-Mannschaft und profitierte dabei von der neuen Regel, dass schnelle Schwimmer den langsameren Sportlern Punkte stehlen können.

Für den Sieg an sich gab es für Koch neun Punkte. Da er dabei zudem mehr als fünf Sekunden schneller war, als die langsamsten vier Schwimmer, erhielt er auch deren Punkte. Darunter war zwar mit dem Briten James Wilby auch sein eigener Teamkollege. Doch an Koch gingen auch die Zähler von Maxim Stupin, der für die Titelverteidiger von Energy Standard startet, und den beiden Cali Condors Schwimmern Mark Szaranek und Kevin Cordes. Letzterer ist mehrfacher WM-Medaillengewinner und Staffel-Olympiasieger.

Die Zusammenfassung vom ersten Tag der International Swimming League 2020 gibt es hier: ISL Tag 1: Kaliforniens Supergirls überflügeln die Titelverteidiger

Links zum Thema: