Medisports Network

(28.09.2020) Am Wochenende legte Sven Schwarz aus Hannover mit schnellen Zeiten über die 400 und 800m Freistil einen gelungenen Saisonstart hin, doch auch die Konkurrenz war aktiv: Beinahe zeitgleich wackelte in Australien der von Schwarz gehaltene Junioren-Weltrekord über die 800m Freistil auf der Kurzbahn.

Bei den Kurzbahnmeisterschaften im Bundesstaat Queensland zog der 18-Jährige Thomas Neill die Blicke auf sich. Nachdem er über die 400m Freistil in 3:38,00 Minuten einen neuen Junioren-Weltrekord ins Becken gezaubert hatte, schickte er sich an, dieses Kunststück auf der doppelten Strecke zu wiederholen.

In 7:36,10 Minuten schrammte Neill jedoch haarscharf um eine Zehntelsekunde an der Bestmarke vorbei, mit der sich Sven Schwarz bei der Kurzbahn-DM 2019 in 7:36,00 Minuten den Junioren-Weltrekord geschnappt hatte. Zudem war der Youngster aus Down Under nicht nur auf den Kraulstrecken unterwegs. Mit einem Sieg über die 100m Rücken in 55,10 Sekunden stellte er seine Vielseitigkeit unter Beweis.

Schnelle Zeiten kamen bei dem Wettkampf in Australien auch von der 18-jährigen Lani Pallister, die über die 800m Freistil in 8:11,71 Minuten einen neuen australischen Rekord aufstellte, oder vom 17-jährigen Sam Short, der über die 1500m Freistil eine Leistung von  14:43,68 Minuten ablieferte. Beachtenswert war auch der Auftritt von Mitch Larkin, der unter anderem die 200m Lagen in 1:53,03 Minuten und die 400m Lagen in 4:06,26 Minuten gewann.

Links zum Thema: